Select Page
Wertstoffmanagement > Abfallverzeichnis > Gemischte Bau- und Abbruchabfälle

Gemischte Bau- und Abbruchabfälle: AVV 17 09 04 — Tipps zur Abfallentsorgung

Wertstoffmanagement > Abfallverzeichnis > Gemischte Bau- und Abbruchabfälle

Gemischte Bau- und Abbruchabfälle

Baumischabfall, Bauabfälle, mineralische Bauabfälle

AVV 17 09 04

Beschreibung

Gemischte Bau- und Abbruchabfälle, bzw. Baumischabfall, können nicht wiederverwertet werden und fallen bei Abriss-, Umbau- und Sanierungsmaßnahmen an. Sie können viele unterschiedliche Abfallarten und Stoffe, sowohl nicht-mineralische als auch mineralische (bis zu 15%), beinhalten.
Andere Abfälle, wie z. B. Dämmmaterial aus Styropor, Glas- und Steinwolle, Elektronikschrott, Holzabfall der Kategorie A IV oder belastete Dachpappe sind kein Baumischabfall. Diese Materialien müssen als Sonderabfall entsorgt werden.
Da Baumischabfall immer nachträglich sortiert wird und dies meist per Hand geschieht, sind die Entsorgungskosten für gemischte Bau- und Abbruchabfälle im Vergleich zu anderen Abfallarten höher. Daher empfiehlt sich eine genaue Prüfung des Baumischabfalls, um die Kosten möglichst gering zu halten.

Gemischte Bau- und Abbruchabfälle AVV 170904 Resourcify Abfallverzeichnis

Trennung von gemischten Bau- und Abbruchabfällen

Gemäß Gewerbeabfallverordnung (GewAbfV) müssen die folgenden Abfallfraktionen im Bau- und Abbruchabfall getrennt gesammelt werden: 1. Glas; 2. Kunststoff; 3. Metalle, einschließlich Legierungen; 4. Holz; 5. Dämmmaterial; 6. Bitumengemische; 7. Baustoffe auf Gipsbasis; 8. Beton; 9. Ziegel; 10. Fliesen und Keramik Schadstoffhaltige bzw. gefährliche Bau- und Abbruchabfälle müssen einer separaten Entsorgung zugeführt werden.

Das darf rein
  • Holz
  • Glas
  • Keramik
  • Steine
  • Ziegel
  • Fliesen
  • Estricht
  • Folien
  • Kunststoffe
  • Pappe & Kartonagen
  • Metalle
  • Kabel
  • Gipskartonplatten, Rigips
  • Putz
  • leere Kunststoffeimer
  • Teppich- und Tapetenreste
  • Heraklitplatten
  • Laminat
Das darf nicht rein
  • Mineralfaserabfälle
  • Glas- und Steinwolle
  • Teerhaltige Baustoffe
  • Farben und Lacke
  • Asbesthaltige Baustoffe
  • Autobatterien
  • Organische Abfälle
  • Fenster & Außentüren

Was passiert mit Gemischte Bau- und Abbruchabfälle

Gemischte Bau- und Abbruchabfälle sind Wertstoffe. Sie werden von sogenannten ‘Brechern’ zunächst zerkleinert, dann zerdrückt und zerborsten. Dabei wird der Baumischabfall immer wieder sortiert, da sich unter Umständen einige Verunreinigungen zwischen den einzelnen Teilen befinden können. Nach erfolgter Bearbeitung und Sortierung werden die Bau- und Abbruchabfälle vom Entsorgungsunternehmen fachgerecht recycelt und in Form von Recyclingbaustoffen der Wiederverwendung zugeführt.

Wollen Sie beim Abfall Kosten sparen?
  • Bis zu 24 % weniger Entsorgungskosten
  • Digitale, nachvollziehbare Prozesse
  • Deutschlands innovativstes Entsorgernetzwerk

Über dieses Abfallverzeichnis

Das Resourcify Abfallverzeichnis bietet Informationen zu den verschiedenen Abfallarten gemäß Abfallverzeichnis. Sie finden auf diesen Abfall-Detailseiten bspw. weitere Bezeichnungen der Materialien, eine kurze Beschreibung, Hinweise zur Entsorgung und ggf. gesetzliche Vorschriften.