Select Page

E-Schrott: AVV 20 01 36 — Tipps zur Abfallentsorgung

E-Schrott

Elektroschrott, Elektronikschrott, Elektro- und Elektronikaltgeräte

AVV 20 01 36

Beschreibung

Alle Elektro- und Elektronikgeräte, die Strom für ihre Leistung benötigen, gelten nach ihrem Lebenszyklus gemäß Elektro- und Elektronikgerätegesetz (ElektroG) als E-Schrott. Diese Geräte sind wertvolle Quellen für diverse Nichteisenmetalle (NE-Metalle) wie Aluminium, Blei, Zinn, Chrom, Kupfer und Nickel sowie für die seltenen Edelmetalle Gold, Silber und Platin.
Gemäß Elektro- und Elektronikgerätegesetz (ElektroG) lässt sich E-Schrott in zehn Kategorien einteilen:

1. Haushaltsgroßgeräte
2. Haushaltskleingeräte
3. IT- und Telekommunikationsgeräte
4. Geräte der Unterhaltungselektronik
5a. Beleuchtungskörper
5b. Gasentladungslampen
6. Elektrische und elektronische Werkzeuge
7. Spielzeug sowie Sport- und Freizeitgeräte
8. Medizinische Geräte
9. Überwachungs- und Kontrollinstrumente
10. Automatische Ausgabegeräte

E-Schrott AVV 200136 Resourcify Abfallverzeichnis

Trennung von E-Schrott

E-Schrott ist stets getrennt von anderen Abfällen zu sammeln. Elektro- und Elektronikschrott gehören nicht in den Gewerbeabfall bzw. in den gemischten Siedlungsabfall.

Das darf rein
  • (Industrie-)Staubsauger
  • Industrielle Steuerungs- und Regelungsanlagen
  • Kaffeemaschinen
  • Mikrowellen
  • Steh- und Tischlampen
  • Wasserkocher
  • Personen- und Küchenwaagen
  • Toaster- und Sandwichtoaster
  • Elektrogrills & Friteusen
  • Heizlüfter und Heizstrahler
  • Luftbe- und -entfeuchter
Das darf nicht rein
  • Nicht-schadstoffhaltige Lampen, z. B. Glühlampen, Halogenlampen
  • Batterien und Akkus
  • Autoradios
  • Warmwasser- und Klimageräte
  • Bauteile, die erst noch in ein Gerät eingebaut werden müssen, z. B. Kabel als Meterware, Kabelzubehör, Lampenfassungen, Schalter, Taster, Steckdosen, Stecker zum Einbau in ein Gerät

Gesetzliche Vorschriften

Elektro- und Elektronikgerätegesetz (ElektroG): Setzt die WEEE-Richtlinie der EU zum Umgang mit Elektronikschrott um. Das ElektroG soll dafür sorgen, dass Elektroaltgeräte nicht über den Hausmüll entsorgt, sondern getrennt gesammelt und recycelt werden. Durch die gesteuerte und kontrollierte Entsorgung soll der illegale Export von Elektroaltgeräten ins Ausland weiter bekämpft werden, sollen wertvolle Rohstoffe wiederverwendet und die negativen Auswirkungen auf die Umwelt und die Gesundheit reduziert werden.

Was passiert mit E-Schrott

E-Schrott muss oft noch händisch oder mit Hilfe von Maschinen zerlegt werden, um an die wertvollen Nichteisenmetalle (NE-Metalle) und Edelmetalle zu gelangen. Auch Schadstoffe wie das giftige Quecksilber werden dabei aufgefangen. Die Sicherung der Wertstoffe reduziert die Menge an Primärrohstoffen, die für die Güterproduktion gefördert werden müssen.

Wollen Sie beim Abfall Kosten sparen?
  • Bis zu 24 % weniger Entsorgungskosten
  • Digitale, nachvollziehbare Prozesse
  • Deutschlands innovativstes Entsorgernetzwerk

Über dieses Abfallverzeichnis

Das Resourcify Abfallverzeichnis bietet Informationen zu den verschiedenen Abfallarten gemäß Abfallverzeichnis. Sie finden auf diesen Abfall-Detailseiten bspw. weitere Bezeichnungen der Materialien, eine kurze Beschreibung, Hinweise zur Entsorgung und ggf. gesetzliche Vorschriften.